News

Die Sofortabschreibung auf Anlagegüter

Bis vor kurzem galt die Regel, dass Anschaffungen im Erwerbsjahr zu 100 % abgeschrieben werden dürfen, sofern der Gewinn dadurch nicht um mehr als 25 % von demjenigen des Vorjahres abweicht. Diese Regel ist nun auf drei Jahre ausgeweitet worden.

Neu gilt, dass sich der Gewinn des durch einen 100 % Abschreibung belasteten Jahresabschlusses nicht um mehr als 25 % von den letzten 3 Jahren unterscheiden darf. Wobei diese 25 % Abweichung selbstverständlich nicht gelten, wenn der neue Gewinn HOEHER ausfällt.