News

Ende der Grossen Gewinnungskosten-Pauschale ab Steuererklärung 2014

Wer bisher seinen Arbeitsplatz über die Strasse erreichen konnte, keinerlei Weiter- oder Fortbildung auf eigene Kosten anstrebte und sich auch beim Mittagessen mit einem Billigst-Sandwich zufrieden gab, konnte bisher auf seinem Berufseinkommen eine Pauschale bis zu Fr.  7’200 (bis 20 % des Berufseinkommens) geltend machen. Diese Pauschalisierung, welche mithin Fr. 600/Monat ausmachte, wird ab dem Steuerjahr 2014 fallen. Verbleiben wird die sogenannte Kleine Pauschale von 3 % des Bruttolohnes, mindestens Fr. 2’000, höchstens Fr. 4’000.

Einmal mehr sei darauf hingewiesen, dass Gewinnungskosten (wie Spesen bei Selbständigerwerbenden) nur steuerlich geltend gemacht werden können, wenn diese auch wirklich anfallen.